Machen Teilnehmerverzeichnisse - Gelbe Seiten, Das Telefonbuch, Das Örtliche - wirklich noch Sinn?
Machen Teilnehmerverzeichnisse- Gelbe Seiten, Das Telefonbuch, Das Örtliche -wirklich noch Sinn?  

App-Downloads – auf die Interpretation kommt es an!

Die Apps für Gelbe Seiten, Das Telefonbuch und Das Örtliche an sich (insbesondere die Zusatz-Apps wie “V NAVI“ von TB/ÖTB)  sind aufwendig und durchaus nützliche Anwendungen.

 

Wie aber die wirkliche Nutzung der oben genannten 3 Smartphone-Apps aussieht, ist eine interessante Frage für die Anzeigenkunden / Inserenten und das Markenimage.

 

Gehen wir mal näher auf die Aussagen ein:

(Quellen u.a. VDAV.de Presseinformationen)

 

 „… Bisher wurden die kostenlosen Apps von Gelbe Seiten knapp 3,5 Millionen Mal* heruntergeladen. …“,

„Mit ca. 18 Millionen Nutzer monatlich und 6,8 Millionen Downloads der App im Jahr … von Das Örtliche ….“

 

(Man könnte es auch so verstehen:

18 Mio Nutzer monatlich - 6,8 Mio Downloads - hier teilen sich 3 Nutzer ein Smartphone und das dazu monatlich oder nutzen uralte Versionen (die nicht mehr funktionieren dürften)!

 

Wir finden immer wieder für die App zahlenstarke Aussagen, die aber nüchtern betrachtet, ein anderes Bild darstellen.

 

Was sind Downloads einer App?

Eine nicht für die wirkliche Nutzung aussagekräftige Größe, denn ein Download kann die Erstinstallation, die vielen Updates und die wiederholte Installation bei Handywechsel oder Fehlerbeseitigung über viele Jahre bedeuten.

Diese Summe als Downloads zu bezeichnen, ist nicht falsch, aber sagt nichts über die wirkliche Anzahl der genutzten App-Instalationen aus!

 

Wenn die Zahlen so gut sind, warum nicht

  • Aktive USER (nicht Nutzungen oder Seitenaufrufe) im Zeitraum xy

(ist eine gängige statistische Größe)

  • Updates der App der aktuellen und evtl. noch der Vorgänger-Version

(Wer nicht aktualisiert, ist kaum ein potentieller Nutzer!)

mit Angabe des Zeitraumes ausweisen?

 

Streng genommen wäre die Anzahl des letzten Updates eine Aussage über echte aktuelle Nutzer,

denn würde man das Update davor noch zulassen, hätte man einen großen Teil der Verdopplung.

 

Diese Zahlen liegen den Verlagen (zumindest teilweise) bestimmt vor, sind aber ein weiteres Geheimnis!

(Eine Anfrage erspare ich mir momentan, da meine andere Anfrage an den VDAV bisher nicht beantwortet wurden!)

 

Persönlich schätze ich die Update-Rate der Apps auf 5 bis 20 % der hier genannten Downloads.

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TelefonBuchLeaks